Junior-Architekt-in-SAG-JA-VR-Brille-2 (1)

SAGJA*

und wer­deJuni­or-Archi­tekt*in

SAGJA*

und wer­deJuni­or-Archi­tekt*in

JA*IS KLAR.

Wie werde ichJunior-Architekt*in?

Wenn Du Dein acht­se­mest­ri­ges Fach­stu­di­um der Archi­tek­tur, Innen­ar­chi­tek­tur, Land­schafts­ar­chi­tek­tur oder Stadt­pla­nung erfolg­reich abge­schlos­sen hast, ist bereits der ers­te Schritt auf dem Weg zu Dei­nem Berufs­ziel, als Archi­tek­tin oder Archi­tekt, Innen­ar­chi­tekt, Land­schafts­ar­chi­tekt oder Stadt­pla­ne­rin bzw. Stadt­pla­ner zu arbei­ten, getan. Wenn Du aktu­ell in NRW wohnst oder arbei­test, dann mel­de Dich jetzt bei der Archi­tek­ten­kam­mer NRW. Zei­ge Dei­ne berufs­prak­ti­sche Zeit offi­zi­ell an und wer­de Juni­or-Mit­glied der Archi­tek­ten­kam­mer NRW. Denn so pro­fi­tierst Du von vie­len Vorteilen.

JA* ICH WILL
Junge Architekten Laptop

JA*IS KLAR.

Wie werde ichJunior-Architekt*in?

Wenn Du Dein acht­se­mest­ri­ges Fach­stu­di­um der Archi­tek­tur, Innen­ar­chi­tek­tur, Land­schafts­ar­chi­tek­tur oder Stadt­pla­nung erfolg­reich abge­schlos­sen hast, ist bereits der ers­te Schritt auf dem Weg zu Dei­nem Berufs­ziel, als Archi­tek­tin oder Archi­tekt, Innen­ar­chi­tekt, Land­schafts­ar­chi­tekt oder Stadt­pla­ne­rin bzw. Stadt­pla­ner zu arbei­ten, getan. Wenn Du aktu­ell in NRW wohnst oder arbei­test, dann mel­de Dich jetzt bei der Archi­tek­ten­kam­mer NRW. Zei­ge Dei­ne berufs­prak­ti­sche Zeit offi­zi­ell an und wer­de Juni­or-Mit­glied der Archi­tek­ten­kam­mer NRW. Denn so pro­fi­tierst Du von vie­len Vorteilen.

JA* ICH WILL

Schön in der Theorie. In der Praxis noch schöner.

Die Berufs­be­zeich­nun­gen „Archi­tek­tin“ und „Archi­tekt“, „Innen­ar­chi­tek­tin“ und „Innen­ar­chi­tekt“, „Land­schafts­ar­chi­tek­tin“ und „Land­schafts­ar­chi­tekt“ sowie „Stadt­pla­ne­rin“ und „Stadt­pla­ner“ sind gesetz­lich geschützt. Um Ver­brau­cher vor Irr­tü­mern zu bewah­ren, darf die Titel nur füh­ren, wer in das jewei­li­ge Berufs­ver­zeich­nis sei­ner Fach­rich­tung ein­ge­tra­gen ist. Ent­schei­dend für eine Ein­tra­gung ist unter ande­rem, dass Absolvent*innen eine zwei­jäh­ri­ge berufs­prak­ti­sche Zeit absol­vie­ren und deren Beginn bei der Archi­tek­ten­kam­mer NRW anzei­gen.  Wer­de dabei doch direkt Juni­or-Mit­glied – und Teil unse­res star­ken Netz­werks! Wir beglei­ten und unter­stüt­zen Dich gern auf dem Weg in den Beruf.

JA* DANN MAL LOS

Schön in der Theorie. In der Praxis noch schöner.

Die Berufs­be­zeich­nun­gen „Archi­tek­tin“ und „Archi­tekt“, „Innen­ar­chi­tek­tin“ und „Innen­ar­chi­tekt“, „Land­schafts­ar­chi­tek­tin“ und „Land­schafts­ar­chi­tekt“ sowie „Stadt­pla­ne­rin“ und „Stadt­pla­ner“ sind gesetz­lich geschützt. Um Ver­brau­cher vor Irr­tü­mern zu bewah­ren, darf die Titel nur füh­ren, wer in das jewei­li­ge Berufs­ver­zeich­nis sei­ner Fach­rich­tung ein­ge­tra­gen ist. Ent­schei­dend für eine Ein­tra­gung ist unter ande­rem, dass Absolvent*innen eine zwei­jäh­ri­ge berufs­prak­ti­sche Zeit absol­vie­ren und deren Beginn bei der Archi­tek­ten­kam­mer NRW anzei­gen.  Wer­de dabei doch direkt Juni­or-Mit­glied – und Teil unse­res star­ken Netz­werks! Wir beglei­ten und unter­stüt­zen Dich gern auf dem Weg in den Beruf.

JA* DANN MAL LOS

Vorteileder Junior-Mitgliedschaft

Vorteileder Junior-Mitgliedschaft

Rund 32.000 Archi­tek­tin­nen und Archi­tek­ten, Innen­ar­chi­tek­ten, Land­schafts­ar­chi­tek­ten und Stadt­pla­ner sind Mit­glied in der Archi­tek­ten­kam­mer NRW. Das ist eine star­ke Gemeinschaft.

Von die­sen Vor­tei­len pro­fi­tierst Du als Junior-Mitglied:

  • Füh­ren der Berufsbezeichnung

Du darfst Dich „Juni­or- Archi­tek­tin“ bzw. „Juni­or-Archi­tekt“, „Juni­or-Innen­ar­chi­tek­tin“ bzw. „Juni­or-Innen­ar­chi­tekt“, „Juni­or-Land­schafts­ar­chi­tek­tin“ bzw „Juni­or-Land­schafts­ar­chi­tekt“ sowie „Juni­or-Stadt­pla­ne­rin“ bzw „Juni­or-Stadt­pla­ner“ nennen.

  • Bera­tung beim Berufseinstieg 

Die AKNW berät Dich im Hin­blick auf Dei­ne spä­te­re Eintragung.

  • Bera­tung im Büroalltag

Bei uns erhältst Du breit­ge­fä­cher­te und indi­vi­du­el­le Bera­tungs­an­ge­bot in juris­ti­schen Fra­gen sowie in den Berei­chen Archi­tek­tur, Bau­ab­lauf und Büroberatung/Existenzgründung.

  • Bil­dungs­an­ge­bo­te

Unse­re Aka­de­mie bie­tet Dir spe­zi­ell zuge­schnit­te­ne Semi­na­re, Ver­an­stal­tun­gen und Exkur­sio­nen zu aktu­el­len Themen.

  • Alters­si­che­rung

Das Ver­sor­gungs­werk der AKNW bie­tet Mit­glie­dern eine Alters­ver­sor­gung, Berufsunfähigkeits‑, Wit­wen- und Wit­wer­ren­ten, Halb­wai­sen- sowie Vollwaisenrenten.

  • Inter­es­sen­ver­tre­tung

Die AKNW ver­tritt ihre Mit­glie­der gegen­über Poli­tik, Wirt­schaft und Öffent­lich­keit. Auch Junior-Architekt*innen kön­nen Ein­fluss nehmen

  • Deut­sches Architektenblatt

Du erhältst monat­lich das DAB – das mit Abstand auf­la­gen­stärks­te Fach­ma­ga­zin im deutsch­spra­chi­gen Raum.

  • Güns­ti­ger Jahresbeitrag

Der Jah­res­be­trag für Junior-Architekt*innen beträgt 60 Euro.

Unsere Veranstaltungen für Junior-Architekt*innen

Besu­che uns auf einem unse­rer vie­len Events! Als jun­ge Pla­ne­rin oder jun­ger Pla­ner kannst Du ganz ein­fach teil­neh­men und die unter­schied­lichs­ten The­men erle­ben. Die Archi­tek­ten­kam­mer NRW führt jedes Jahr mehr als 70 Ver­an­stal­tun­gen durch – und bie­tet spe­zi­ell für jun­ge Pla­ne­rin­nen und Pla­ner eigen­stän­di­ge For­ma­te an.

Die nächs­ten Termine:

Besu­che uns auf einem unse­rer vie­len Events! Als jun­ge Pla­ne­rin oder jun­ger Pla­ner kannst Du ganz ein­fach teil­neh­men und die unter­schied­lichs­ten The­men erle­ben. Die Archi­tek­ten­kam­mer NRW führt jedes Jahr mehr als 70 Ver­an­stal­tun­gen durch – und bie­tet spe­zi­ell für jun­ge Pla­ne­rin­nen und Pla­ner eigen­stän­di­ge For­ma­te an.

Die nächs­ten Termine:

Das inter­na­tio­nal täti­ge Archi­tek­tur­bü­ro mit Nie­der­las­sun­gen in Aachen, Ber­lin und Mün­chen wur­de 1999 gegrün­det. Heu­te bear­bei­ten 185 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter Pro­jek­te aller Grö­ßen­ord­nung vom Inte­rior Design über Archi­tek­tur bis hin zur Stadt­pla­nung. Das Büro gene­riert vie­le Auf­trä­ge aus Wett­be­werbs­er­fol­gen und wur­de viel­fach aus­ge­zeich­net. Zu den bekann­tes­ten Pro­jek­ten zäh­len der Salz­bur­ger Haupt­bahn­hof, das adi­das Laces in Her­zo­gen­au­rach, die Grimm­welt in Kas­sel und das Rede­sign des Kraft­werks Laus­ward im Düs­sel­dor­fer Hafen.

Am 26. Sep­tem­ber um 18:00 Uhr besu­chen wir kada­witt­feld­ar­chi­tek­tur am Stamm­sitz in Aachen und bli­cken gemein­sam mit den geschäfts­füh­ren­den Gesell­schaf­tern Kili­an Kada, Ger­hard Witt­feld und mit der Part­ne­rin und Geschäfts­lei­te­rin Jas­na Moritz hin­ter die Kulis­sen. Das Büro wird sich mit aktu­el­len Pro­jek­ten, Arbeits­schwer­punk­ten und per­sön­li­chen State­ments ein­zel­ner Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen vor­stel­len; anschlie­ßend offe­ner Austausch.

Wir freu­en uns auf Euch!

Die­se Ver­an­stal­tung its ausgebucht!

Die DTP-Land­schafts­ar­chi­tek­ten laden am 27. Okto­ber um 18:00 Uhr die jun­gen Pla­ne­rin­nen und Pla­ner im Rah­men der Kam­pa­gne „Juni­or Architekt*in“ zu einem Haus­be­such nach Essen ein. Wir ler­nen das Büro ken­nen und spre­chen mit einem der Büro­grün­der, Fried­helm Ter­früch­te, und sei­nem Team über die Ent­wick­lung innen­städ­ti­scher Frei­räu­me und das Grün als Instru­ment in der Stadtentwicklung.

Zum Büro: Land­schafts­ar­chi­tek­tur, Stadt­ent­wick­lung, Umwelt­pla­nung – das sind die Arbeits­fel­der der Pla­nungs­bü­ro DTP Land­schafts­ar­chi­tek­ten GmbH. Im Jah­re 1990 von Peter Davids und Fried­helm Ter­früch­te als Davids I Ter­früch­te + Part­ner gegrün­det, ist die Pla­nungs­bü­ro DTP Land­schafts­ar­chi­tek­ten GmbH inzwi­schen unter neu­er Fir­mie­rung und Lei­tung in die zwei­te Genera­ti­on gewech­selt. Das Büro kon­zep­tio­niert und baut Stadt­land­schaf­ten, die als Büh­nen ver­stan­den wer­den: Zur Büro­phi­lo­so­phie gehört es, das Not­wen­di­ge zu pla­nen und dabei Raum zu las­sen für das Spon­ta­ne – näm­lich für den Men­schen mit sei­nen Ideen und Bedürfnissen.

Zur Anmel­dung

Am 1. Dezem­ber besu­chen wir die Aus­stel­lung “Chris­to und Jean­ne-Clau­de. Paris. New York. Gren­zen­los” im Muse­um Kunst­pa­last in Düsseldorf.

Die Aus­stel­lung zeich­net die kunst­his­to­ri­sche Ent­wick­lung von Chris­to und Jean­ne-Clau­de seit Mit­te der 1950er Jah­re bis heu­te nach und stellt das in Frank­reich ent­standene künst­le­ri­sche frü­he Schaf­fen im Kon­text mit Arbei­ten von Weggefährt*innen vor.

Zusam­men mit Wer­ken von Chris­to wer­den Gemäl­de und Objek­te von Arman, Niki de Saint Phal­le, Jean Dubuf­fet, Lucio Fon­ta­na, Yves Klein und ande­ren prä­sen­tiert. Aus dem viel­fäl­ti­gen Bezugs­feld der Avant­gar­de im Paris der 1950er Jah­re wird deut­lich, wie die spe­zi­fi­sche Werk­ent­wick­lung von Chris­to und Jean­ne-Clau­de ver­lief und was ihre künst­le­ri­sche Posi­ti­on ausmacht.

Trfe­punkt: Ein­gang Muse­um Kunst­pa­last um 17:20

Anmel­de­mög­lich­keit folgt.

Bei der Kom­bi-Archi­tek­tur­füh­rung wird die Kunst­hal­le Düs­sel­dorf und ihre Bau­ge­schich­te vom 19. Jahr­hun­dert bis in die Gegen­wart beleuch­tet. Anschlie­ßend geht es gemein­sam ins KIT – Kunst im Tun­nel. Dort erfahrt Ihr mehr über Archi­tek­tur und Ent­ste­hungs­ge­schich­te des außer­ge­wöhn­li­chen Aus­stel­lungs­rau­mes unter der Rheinuferpromenade.

Anmel­de­mög­lich­keit folgt!

Was wir für Dich tun.

„Vie­le Auf­ga­ben in einer Hand“. Unter die­sem Mot­to befasst sich die Archi­tek­ten­kam­mer Nord­rhein-West­fa­len mit einem brei­ten Spek­trum von The­men und über­nimmt eine Viel­zahl von Auf­ga­ben. Ein zen­tra­ler Auf­trag der Kam­mer ist der Schutz der Berufs­be­zeich­nung und damit das Füh­ren der Archi­tek­ten­lis­te. Unse­ren fast 32.000 Mit­glie­dern bie­ten wir außer­dem ein brei­tes Spek­trum von Ser­vice­an­ge­bo­ten und Dienstleistungen.

Inter­es­sen­ver­tre­tung

Als Ver­tre­tung der Archi­tek­ten­schaft macht sich die Kam­mer auf poli­ti­scher Ebe­ne für die Inter­es­sen des Berufs­stan­des stark. Über poli­ti­sche Gesprä­che, fach­li­che Stel­lung­nah­men und einen inten­si­ven Aus­tausch mit den Bau­ver­wal­tun­gen von Kom­mu­nen und Land erreicht es die Archi­tek­ten­kam­mer, dass die Anlie­gen und berech­tig­ten Inter­es­sen der nord­rhein-west­fä­li­schen Archi­tek­tin­nen und Archi­tek­ten im poli­ti­schen Raum Gehör fin­den. Hier kannst Du mitwirken.

Ser­vice­leis­tun­gen

Neben der all­ge­mei­nen berufs­po­li­ti­schen Ver­tre­tung der Inter­es­sen der NRW-Archi­tek­ten­schaft bie­tet die AKNW ihren Mit­glie­dern auch indi­vi­du­el­le Vor­tei­le und Ser­vice­leis­tun­gen: Kon­ti­nu­ier­li­che, aktu­el­le Infor­ma­tio­nen zu Berufs­po­li­tik, zu recht­li­chen Ent­wick­lun­gen und über Ver­an­stal­tun­gen gehö­ren eben­so dazu wie eine kom­pe­ten­te fach­li­che Bera­tung zu tech­ni­schen und juris­ti­schen Fra­gen des Pla­nens und Bauens.

Dane­ben bie­tet die AKNW ihren Mit­glie­dern auch indi­vi­du­el­le Vor­tei­le: Kon­ti­nu­ier­li­che, aktu­el­le Infor­ma­tio­nen zu Berufs­po­li­tik, zu recht­li­chen Ent­wick­lun­gen und über Ver­an­stal­tun­gen gehö­ren eben­so dazu wie eine kom­pe­ten­te fach­li­che Bera­tung zu tech­ni­schen und juris­ti­schen Fra­gen des Pla­nens und Bau­ens. Die Aka­de­mie der Archi­tek­ten­kam­mer NRW hält mit rund 200 Ver­an­stal­tun­gen ein umfas­sen­des Semi­nar­an­ge­bot vor. Das alles kannst Du nut­zen. 

Bau­kul­tur-För­de­rung

Eine der gesetz­lich vor­ge­ge­be­nen Auf­ga­ben, wel­che die Archi­tek­ten­kam­mer NRW ger­ne und mit gro­ßem Enga­ge­ment erfüllt, ist die För­de­rung der Bau­kul­tur in Nord­rhein-West­fa­len. Ziel der Kam­mer ist es dabei, die Gestalt­qua­li­tät unse­rer gebau­ten Umwelt zu erhö­hen, das The­men­feld Architektur/Wohnen/Baukultur kon­ti­nu­ier­lich im öffent­li­chen Gespräch und damit im Bewusst­sein eines brei­ten Publi­kums zu hal­ten und das Bild des Archi­tek­ten in der Öffent­lich­keit posi­tiv zu besetzen.

Hier kannst Du Dich ein­brin­gen. 

Du hast noch Fragen?

Du inter­es­sierst Dich für unse­re Ver­an­stal­tun­gen, willst Dich mit uns ver­net­zen oder möch­test Juni­or-Mit­glied wer­den? Dann schreib uns ein­fach eine Nach­richt mit Dei­nem Anlie­gen, und wir mel­den uns bei Dir. Wir freu­en uns auf Dich!

Wenn Du auf dem Lau­fen­den blei­ben möch­test, kannst Du unse­ren News­let­ter abon­nie­ren oder uns auf den Social-Media-Kanä­len folgen:

Zur News­let­ter Anmeldung

Du hast noch Fragen?

Du inter­es­sierst Dich für unse­re Ver­an­stal­tun­gen, willst Dich mit uns ver­net­zen oder möch­test Juni­or-Mit­glied wer­den? Dann schreib uns ein­fach eine Nach­richt mit Dei­nem Anlie­gen, und wir mel­den uns bei Dir. Wir freu­en uns auf Dich!

Wenn Du auf dem Lau­fen­den blei­ben möch­test, kannst Du unse­ren News­let­ter abon­nie­ren oder uns auf den Social-Media-Kanä­len folgen:

Zur News­let­ter Anmeldung



    Archi­tek­ten­kam­mer NRW
    Kör­per­schaft des öffent­li­chen Rechts
    Zoll­hof 1
    40221 Düsseldorf
    Tele­fon 0211 4967–0
    Tele­fax 0211 4967–99

    E‑Mail: presse@aknw.de
    Inter­net: www.aknw.de